Film, Workshop & Begegnungsort

Die Fluchtgeschichten
drei junger mutiger Menschen:
Zahra, Ahmad & Muntazar

Wir brauchen deine Stimme:

don’t stop motion ist für den deutschen Engagementpreis nominiert.
Hier kannst du für uns abstimmen.

”Ich will den Leuten gerne meine Geschichte zeigen, damit sie verstehen, dass ich Probleme in meinem Leben hatte und deshalb nach Europa gefahren bin… und nicht einfach so.”

Filme schaffen es, Menschen über Zeit, Raum und Grenzen hinweg zu verbinden und somit Vorurteile und Mauern einzureißen. Unser Projekt erzählt die Geschichten von Ahmad, Zahra und Muntazar – drei jungen Menschen, die ihre Heimat für ein besseres Leben verlassen haben. Wie und warum sie nach Deutschland gekommen sind, aber auch, welche Erfahrungen sie hier gemacht haben und wie es ihnen geht.

Viel zu oft wird über Menschen mit Fluchtgeschichte gesprochen, statt mit ihnen. Das wollen wir ändern und bringen einen Film auf die Leinwand, der von und mit ihnen entstanden ist.

Zusammen mit Ahmad, Zahra und Muntazar haben wir ihre Erinnerungen in Szenen umgewandelt, Stop Motion-Puppen und -Requisiten gebaut und in Bewegung gesetzt. Engagierte Jugendliche wie Annelie, Mareike, Andra, Kevin und Elyas waren auch dabei und haben uns tatkräftig unterstützt. Am Ende entsteht ein Stop Motion- und Dokumentarfilm, mit dem wir möglichst viele Menschen erreichen wollen. Und am besten noch zu mehr Toleranz und Weltoffenheit bewegen wollen.

Seid Teil unseres Projekts und besucht uns auf Facebook oder Instagram. Und unterstützt uns dabei, die Geschichten drei junger Menschen zu in die Welt hinaus zu tragen!

Ein Blick hinein: Der Trailer zum Film


Aktuelles

Wir brauchen deine Stimme:

don’t stop motion ist für den deutschen Engagementpreis nominiert. Hier kannst du für uns abstimmen.

Muchas gracias:

Wir haben beim Film Fest International in Madrid den Preis für den besten fremdsprachigen Dokumentarfilm gewonnen.

Einfach unglaublich:

don’t stop motion wurde mit dem Öngören-Preis für Demokratie und Menschenrechte ausgezeichnet.


Wir besuchen deine Schule, deinen Verein, dein Institut …

“Richtig vorstellen werde ich es mir nie können, wie es sich anfühlen muss – aber jetzt habe ich eine Idee davon.”

Workshop-Teilnehmerin, 9. Klasse

In unseren Workshops erforschen die Teilnehmenden ihre eigene Haltung zum Thema Flucht und Migration. Dafür schauen und diskutieren sie nicht nur unseren Film: mit den Methoden der ästehtischen Filmbildung tauchen sie tief hinein in eigene Empfindungen.

Auf dieser Forschungsreise in das eigene Bewusstsein schaffen sie es, ganz neu über das Thema Flucht und Migration (nach-) zu denken.

  • Themen: Flucht, Migration, Rassismus
  • ab 13 Jahren
  • ab 4 Stunden
  • Finanzierung bspw. über LKJ Thüringen

Behind The Scenes

Über uns

Unsere Protagonist*innen

Workshop


Unser Projekt wird gefördert durch die kulturelle Filmförderung der Staatskanzlei Thüringen und dem LAP Erfurt / Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, des Thüringer Landesprogramms „Denk bunt“ für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit sowie der Stadt Erfurt (Kultur hallt nach). Vielen Dank.

Danke auch an die Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Erfurt, die uns ein wunderschönes Atelier zur Verfügung gestellt hat.

Logoreihe

Seit Neuestem sind wir angegliedert an den wundervollen Erfurter Verein nochson e.V. .Vielen Dank, dass wir Teil von euch sein dürfen!